Zieldefinition in der Sporthypnose

Das Segelboot stellt eine gute Metapher dar, um zu illustrieren, welche Rolle die Zieldefinition in der Sporthypnose spielt: Der Wind (die Motivation) muß vorhanden sein, um das Segelboot in Bewegung zu setzen; doch ist es auch entscheidend, wie man die Segel setzt (Zielorientierung).

Wenn man das Segel nicht richtig setzt, dann wird sich das Boot zwar bewegen, aber wahrscheinlich in die falsche Richtung. Wer sich Ziele setzt, nimmt das Steuerruder in die Hand, was es ermöglicht, das Boot in eine bestimmte Richtung zu bewegen.

Über die eigenen Ziele sollte jeder gründlich nachdenken. Wer sich keine Ziele setzt, darf sich anschließend auch nicht wundern, wenn er nirgends ankommt. Nicht nur in der Sporthypnose ist das Setzen von überprüfbaren, konkreten Zielen essentiell.

Hypnosepraxis Sokoll
Süderstraße 3
25794 Pahlen

E-Mail: kontakt

Tel.: 0 48 03 / 6 02 93 13

Google+