Kaffee und Hypnose

Die "Droge" Kaffee gehört für viele zum Alltag und wird als selbstverständlich wahrgenommen. Nur wenige sind sich im klaren darüber, daß es sich bei Koffein um ein starkes Nervengift handelt. Koffein regt an und wirkt aktivierend – mithin ist die Wirkung von Kaffee einer Hypnose in der Regel abträglich. Selbst eine kleine Menge Kaffees kann bereits ausreichend sein und die Trancefähigkeit massiv herabsetzen. Es ist daher angeraten, daß Klienten vor einer Hypnosesitzung keinen Kaffee trinken, da bereits eine Tasse das Behandlungsziel der Sitzung in Frage stellen kann. (mwgk6)




Hypnosepraxis Sokoll
Süderstraße 3
25794 Pahlen

E-Mail: kontakt

Tel.: 0 48 03 / 6 02 93 13

Google+