Phasen des Schlafes

Man teilt den Schlaf meist in fünf Phasen ein: 1.) die Einschlafphase (Non-REM), 2.) der leichte Schlaf (Non-REM), 3.) der Übergang in den Tiefschlaf (Non-REM), 4.) der Tiefschlaf (Non-REM) und 5.) die REM-Phase. Das Akronym REM steht für rapid eye movement, also "schnelle Augenbewegung". Die Abfolge der Schlafphasen wiederholt sich mehrmals pro Nacht, grob in einem Rhythmus von 90 Minuten. Zu Beginn der Nacht dominieren die Tiefschlafphasen gegenüber den REM-Phasen, gegen Ende steigt der Anteil des REM-Schlafes an. In den REM-Phasen träumt man mit Abstand am lebendigsten und detailreichsten. (sro22)

 


 

Hypnosepraxis Sokoll
Süderstraße 3
25794 Pahlen

E-Mail: kontakt

Tel.: 0 48 03 / 6 02 93 13

Google+