EMDR und Wingwave

EMDR steht für "Eye Movement Desensitization and Reprocessing", also "Entsensibilisierung und Neubearbeitung mittels Augenbewegung". Die Entdeckerin dieser Technik ist die US-Amerikanerin Francine Shapiro, die im Frühjahr 1987 bei einem Spaziergang in einem Park bemerkte, daß belastende Gedanken, die sie gefangenhielten, plötzlich viel weniger bedrohlich wirkten, ohne daß die Gedanken als solche verschwanden. Shapiro stellte fest, daß diese Veränderung immer dann auftrat, wenn sie ihre Augen diagonal hin und her bewegte. (fsegp35) Sie erforschte das Phänomen wissenschaftlich und publizierte die Resultate, die vehement angezweifelt wurden. Doch die immer wieder gemachten Versuche, Shapiros Entdeckung zu widerlegen, bestätigten statt dessen die Wirkweise von EMDR. Heute gilt EMDR als die besterforschte Technik zur therapeutischen Traumaverarbeitung. – Auch im nichtmedizinischen Sektor, vor allem im Coaching, findet EMDR Anwendung, beispielsweise unter dem um den Omura-Ringtest erweiterten Konzept Wingwave

 

 

Hypnosepraxis Sokoll
Süderstraße 3
25794 Pahlen

E-Mail: kontakt

Tel.: 0 48 03 / 6 02 93 13

Google+