Essentiell: der Rapport

Unter Rapport (französisch ausgesprochen, also mit der Betonung auf der letzten Silbe und ohne den letzten Konsonanten) versteht man die geistige Verbindung zwischen Hypnotiseur und Hypnotisand. Für den Hypnotiseur ist sie manchmal sehr deutlich spürbar, der Hypnotisand empfindet sie eher unbewußt oder unterschwellig. Rapport ist schwer zu definieren, er ist bezeichnet worden als eine "exklusive zwischenmenschliche Beziehung", als eine "Kommunikation" und ein "Vertrauensverhältnis". (amcsdtt59) Die Induktion und die Tiefe einer Trance korrespondieren mit der Qualität des Rapports. Der Hypnotiseur vermag den Rapport u. a. zu fördern, indem er Sinneskanäle und Schlüsselreize des Hypnotisanden anspricht. Ferner kann der Hypnotiseur Körperhaltung und Atemfrequenz spiegeln (Spiegelneuronen). – Der Rapport läßt sich in "Führen" und "Folgen" (engl. leading und pacing) aufgliedern.



Hypnosepraxis Sokoll
Süderstraße 3
25794 Pahlen

E-Mail: kontakt

Tel.: 0 48 03 / 6 02 93 13

Google+