Hypnose und Geburt

Hypnose hat in der Geburtsvorbereitung und -begleitung eine lange Geschichte. Heute gibt es verschiedene ausgearbeitete Konzepte, die Frauen das Gebären mittels Tiefenentspannung erleichtern können. Die wohl bekannteste ist HypnoBirthing, eine Entwicklung der US-Amerikanerin Marie Mongan, die in den 1980ern ihrerseits die Methoden und Techniken des Londoner Gynäkologen Grantly Dick-Read (1890–1959) weiterentwickelt hat. Im HypnoBirthing werden Selbsthypnose, Visualisierungen und Affirmationen genutzt, um unter Einbeziehung einfacher, aber wirkungsvoller Entspannungs- und Atemtechniken die Geburt zu erleichtern. Klinische Studien bestätigen immer wieder, daß Gebärende in Hypnose kaum Angst haben, weniger Schmerzen empfinden, ihr Kind schneller zur Welt bringen; überdies zeitigt die Hypnose, im Gegensatz zu chemischen Schmerzmitteln, keine unerwünschten Nebenwirkungen.



Hypnosepraxis Sokoll
Süderstraße 3
25794 Pahlen

E-Mail: kontakt

Tel.: 0 48 03 / 6 02 93 13

Google+