Das Wechselspiel von Führen und Folgen

Als führen und folgen (engl. leading und pacing) bezeichnet man nicht nur in der Hypnose das Wechselspiel in der Kommunikation mindestens zweier Menschen. Wenn der eine sich auf den anderen einstellt, folgt er ihm, wenn er selber Vorgaben macht, denen der andere folgt, führt er. Hiermit ist jedoch keineswegs eine Wertigkeit verbunden: Weder ist führen "besser" als folgen noch umgekehrt. Im Alltag ist dieses Wechselspiel augenfällig beispielsweise zu beobachten, wenn ein Gesprächspartner eine Körperhaltung einnimmt, die der andere nach kurzer Zeit imitiert. – In der Hypnose beginnt eine Induktion üblicherweise damit, daß der Hypnotiseur dem Hypnotisanden erst einmal folgt, dann jedoch die Führung übernimmt, wobei dies zwischendurch wieder mehrfach wechseln mag. (dbtotm159ff)

 

 

Hypnosepraxis Sokoll
Süderstraße 3
25794 Pahlen

E-Mail: kontakt

Tel.: 0 48 03 / 6 02 93 13

Google+