Selbsthypnose

In der Selbst- oder Autohypnose ist der Hypnotisand sein eigener Hypnotiseur. Grundsätzlich ist in der Selbsthypnose alles möglich, was auch mit einem Hypnotiseur in der Fremd- oder Heterohypnose bewerkstelligt werden kann. Allerdings berichten viele Probanden, daß die Trance in der Selbsthypnose nicht so tief ist. Das liegt daran, daß der menschliche Geist nur eine begrenzte Aufmerksamkeitskapazität hat und der Proband einen Teil dieser Reserven für Planung und Kontrolle aufwenden muß, so daß sie nicht mehr für das Erleben zur Verfügung stehen. Trotzdem sind mit Selbsthypnose erstaunliche Resultate möglich. So ist beispielsweise der Fall des Kiefernchirurgen Victor Rausch bekannt, der bei seinen Patienten selber Hypnose und Selbsthypnose angewandt hatte; er setzte bei der Entfernung seiner eigenen Gallenblase durch einen Arzt ausschließlich Selbsthypnose zur Schmerzbetäubung ein und unterhielt sich während des Eingriffs mit seinem Operationsteam; die 75 Minuten dauernde Operation erlebte Rausch völlig schmerzfrei. – Dies ist zwar ein besonderer Fall, er illustriert aber, was allein mit Selbsthypnose möglich ist, wenn der Proband auf eine langjährige Hypnoseerfahrung zurückblicken kann. (baplsh264)

 

 

 

Hypnosepraxis Sokoll
Süderstraße 3
25794 Pahlen

E-Mail: kontakt

Tel.: 0 48 03 / 6 02 93 13

Google+